Der Fitnesslifestyle – was er wirklich ist und wie man ihn erreicht

Das Netz ist voller Fitness-Freaks und durchtrainierten Körpern, die sich über Selfies perfekt in Szene setzen.

Noch nie war der Boom der Fitnessindustrie so groß wie aktuell und das Interesse am gesunden Leben nimmt stetig zu. Das Angebot an ernährungsbewusster Nahrung steigt und ist vor allem auswärts bereits leichter erreichbar als es früher der Fall war. So bieten große Fastfoodketten mittlerweile Light-Produkte an um die in den letzten Jahren angestiegene Rate an Übergewichtigen in den Griff zu kriegen.Diabetes als Volkskrankheit Nummer 1 löste „Rücken“ längst ab.  Dieser Zustand beginnt bereits beim Überangebot in den Supermärkten und der Unwissenheit der Eltern von Schulkindern, wie wichtig es ist ihnen ausgewogene Nahrung mitzugeben anstatt ihnen in der Mensa oder beim Fastfood-Imbiss ein schnelles Gericht zu kaufen. Die zunehmende Schnelllebigkeit, die sich immer weiter ausbreitet und die Menschen, die „keine Zeit haben“ um sich eigenes Essen mit zu nehmen, stellen ebenfalls ein zunehmendes Problem in der Gesellschaft dar. Immer häufiger taucht der Begriff „Fitnesslifestyle“ auf.

Doch was bedeutet Fitness-Lifestyle?

Einen Lifestyle zu haben bedeutet einen Zustand in sein Leben integriert zu haben bzw. nach bestimmten Mustern und Vorgehensweisen zu leben. Viele kennen vorübergehende Zustände wie Diäten um ein gewisses Ziel in einem bestimmten Zeitraum zu erreichen und die Meisten fallen danach wieder in ihr bekanntes Muster zurück.

Der typische Fitness-Lifestyler jedoch, benutzt die Treppe anstelle des Aufzuges, trinkt fettarme Milch in seinem Cappuccino, lässt den Zucker möglichst weg, ersetzt Wurstwaren durch Puten- oder Hähnchenbrust, trinkt keinen oder sehr wenig Alkohol, geht regelmäßig zum Sport, raucht nicht, isst eher selten Schokolade dafür mehr Obst und Gemüse, lässt fettige Saucen weg und trinkt zuckerfreie Getränke.

Er schläft ausreichend und weiß dass das Verhältnis von Belastung und Erholung wichtig für die Gesundheit ist und besucht daher auch gerne Mal den Wellnessbereich eines SPA.  Das sind einige aber gravierende Punkte für einen gesunden Lifestyle. Natürlich gibt es hier auch Unterschiede und einige Lifestyler sind penibel in der Umsetzung. Dementsprechend sieht man es ihnen auch an.

Wie kann man den Fitness-Lifestyle erreichen?

Die genannte Beschreibung dient als roter Faden für die Integration des gesunden Lifestyle ins eigene Leben.

Viel Bewegung, genügend frische Luft und fünf Mal am Tag Obst und Gemüse essen, die zuckerhaltigen Getränke meiden sowie einmal öfter das Auto stehen zu lassen, können dabei helfen langfristig gesünder bzw. bewusster zu leben. Wir alle haben nur ein Leben und sollten gerade dieses wertschätzen. Der Körper braucht nicht viel um fit zu bleiben. Es dauert ca. 21 Tage um ein Verhaltensmuster anzunehmen.

Probieren Sie doch einfach mal über diesen Zeitraum die Treppe zu nutzen anstatt die Rolltreppe oder den Aufzug, und sich täglich ein Stück Obst und einen Salat zu gönnen. Trinken Sie Wasser oder Tees anstelle von zuckerhaltigen Getränken und setzen Sie auf Bewegung. Sie werden erstaunt sein, wie es Ihnen bereits nach diesem kurzem Zeitraum geht.

 

Fachartikel geschrieben von Senada Spitzenberger Epply – Fit & Food

Produziert für  Gesundheits-Campus.de – Die Arztsuche für gesundheitsorientierte Menschen

Bildnachweis: CC0 Creative Commons/ Pixabay  Bildnummer 332278_1280

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.